Frau/Mann + Schönheit = Karriere?

„Schönheit liegt im Auge des/der BetrachterIn!“ Eine altbekannte Weisheit, die sicher jede/r von uns mindestens 1mal in seinem/ihrem Leben gehört hat. Aber nicht nur bei der PartnerInnenwahl wird unser Äußeres beurteilt und bewertet. Auch im Job haben wir tagtäglich damit zu tun: Attraktivere Menschen machen Karriere! Oder nicht?

Ein sehr schwieriges Thema! Warum? Schon alleine den Begriff „Schönheit“ zu definieren ist eine sehr waghalsige Angelegenheit. Jede/r von uns versteht darunter etwas anderes bzw. hat sofort ein anderes Bild im Kopf. Andere von uns würden aber auch gleich sagen: die wahre Schönheit kommt von innen. Wo sie ja auch wieder recht haben.

Ihr seht, es ist nicht so einfach. Trotzdem begleitet uns dieser von der Gesellschaft definierte Begriff von Schönheit den ganzen Tag: In den sozialen Medien sehen wir beispielsweise fast nur „perfekte“ Schönheiten, aber auch in der klassischen Werbung im TV oder in Zeitschriften werden wir immer wieder mit gephotoshoppten Models konfrontiert. Dazu lesen wir Tipps & Tricks, wie wir dieses Idealmaß erreichen können: viel Sport, gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf.

Es ist aber ein Irrglaube, dass wir nur in unserer Freizeit mit diesen Idealen in Berührung kommen. Natürlich geistern diese Vorstellungen und Bilder weiterhin in den Köpfen herum – auch in jenen Personen, die Personalentscheidungen treffen bzw. euch in eurer Karriere weiterbringen können. Keine Angst, dies bedeutet nicht, dass ihr den Victoria’s Secret Models nacheifern müsst, um Karriere machen zu können! Seht euch um: Dann wären die Chef-Etage voll davon.

Trotzdem spielt das Aussehen schon eine wichtige Rolle – dies möchte ich auch gar nicht absprechen (siehe auch hier). Auch ich habe erlebt, dass von der Gesellschaft als attraktiv betrachtete Menschen, es in gewissen Situationen etwas leichter haben. Doch ich finde, dass speziell der Charakter keine unwesentliche Rolle, neben dem Äußeren, spielt. Schönheit und gutes Aussehen alleine reichen hier bei weitem nicht aus – die Mischung macht es!

Durch Gespräche mit den verschiedensten Führungspersönlichkeiten in meiner beruflichen Laufbahn habe ich überraschenderweise schon recht oft gehört, dass sie es gar nicht mögen, wenn bspw. Frauen gezielt versuchen ihre Reize einzusetzen, nur um an ihr Ziel zu kommen. Und ja, dies haben mir männliche Vorgesetzte erzählt. Wie gesagt, es gibt (leider) auch Ausnahmen. Jedoch finde ich diese Tendenz richtig! Auf der einen Seite möchten wir nicht sexualisiert und für unser Können belohnt werden, auf der anderen Seite, spielen war aber wiederum mit diesen Reizen, um an unser Ziel zu kommen?! Ein Widerspruch!

Ich bin immer noch der Meinung, dass man mit Kompetenz und Leistung immer noch am weitesten kommt und so die Karriere vorantreiben kann. High Heels und ein kurzer Rock – wenn wir beim klassisch sexualisierten Frauenbild bleiben –  dagegen zeigen meines Erachtens nur von fehlendem Stolz und sind in der Arbeitswelt völlig unangebracht.

Doch drehen wir mal den Spieß um: Haben es attraktive Männer bzw. männliche Vorgesetzte unter ihresgleichen auch einfacher? Hier bin ich mir nämlich nicht mehr so sicher. Ich denke, diese haben es oft schwerer und müssen sich mehr beweisen, da auch sie mit Vorurteilen konfrontiert werden. Denn wo man einerseits davon spricht, dass es attraktive Menschen im Job leichter haben, so heißt es auf der anderen Seite, dass „schön“ auch gleich „dumm“ bedeutet.

Wie zu Beginn schon angemerkt, ist es recht schwierig „Schönheit“ einheitlich zu definieren, sodass jede/r damit einverstanden ist. Dies liegt ja wie erwähnt im Auge des/der BetrachterIn. Doch wie kann es funktionieren, dass man erfolgreich in einer Branche ist, in der Schönheit so im Mittelpunkt steht, wenn man doch eigentlich sehr aus der Reihe tanzt und so gar nicht hineinzupassen scheint? Das „Plus-Size“, oder „My-Size“ Model Ashley Graham erklärt es euch:

 

Was ist eure Meinung dazu? Seht ihr einen direkten Zusammenhang zwischen Karriereleiter und Schönheit? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

**Ani**

3 thoughts on “Frau/Mann + Schönheit = Karriere?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s