How the Spice Girls changed my Life! #BackToThe90s

G I R L P O W E R! Das war die Message in den 90er Jahren, meiner Kindheit und Jugend. Abseits des heutigen Social Media Wahns, verbreitete sich auch diese Message sehr rasant durch unsere Radios und den TV-Sendern. Heute frage ich mich: Was wäre eigentlich passiert, hätte es die Spice Girls nicht gegeben? Wäre ich dann in einer Generation ganz ohne Frauen Power aufgewachsen?

The 90s are Back!

Letzten Freitag besuchten wir recht spontan ein Event in der Wiener Stadthalle, wo ein paar Musikacts der 90er Jahre wie Snap, Haddaway, La Bouche uvm. auftraten. Im Internet wurde auch davor aufgerufen, man solle auch in dementsprechender Kleidung das Konzert besuchen. Zeit, um mich wiedermal in ein paar fancy Teile zu schmeißen und schon ging es in Richtung Stadthalle. Es war mal wieder eine Veranstaltung, wo wir nicht zu den Ältesten im Publikum gehörten, was auch mal wieder gut tat. Viele waren laut dem Aufruf auch schrill angezogen angekommen, viele in ihrer Alltagskleidung, was im Großen und Ganzen zu einer sehr lässigen Atmosphäre geführt hatte.

Wenn man so durch die Halle spazierte und die Leute dabei beobachtete, ist mir aufgefallen, dass alle mit einem riesigen Grinsen im Gesicht herumliefen: Es war, als würde man wieder 20 Jahre in der Zeit zurückversetzt worden sein. Genau dieser Umstand war es, was uns allen ein Lächeln ins Gesicht zauberte – und die Erinnerungen, die wir mit dieser Zeit verbunden hatten. Es waren in etwa 5 Acts, die an diesem Freitag auftraten und zwar mit all ihren alten Hits und auch ein paar Coversongs von damals. Die Stimmung war sehr gut, doch musste ich mir eingestehen, dass die Musik von damals aus heutiger Sicht doch sehr trashig war. Es ging hauptsächlich um gute Beats, der Text dazu war nebensächlich und auch eher kurz und nicht-aussagekräftig gehalten.

You Go Girl!

Es war schön, so eine kleine Zeitreise gemacht zu haben, und so lief gleich das gesamte Wochenende die 90er Jahre Playlist auf Spotify. Mit jedem Song verband ich mindestens ein Erlebnis: sei es das obligatorische Party Weekend oder den ein oder anderen Liebeskummer – in meiner Jugend gab es jedenfalls viele Ups and Downs und die Musik hat mich immer begleitet. Die 90er Jahre waren auch für ihre Boy- und Girlgroups bekannt. Wie ihr ja wisst, bin ich bekennender Backstreet Boys Fan, trotzdem gehörten auch die Spice Girls dazu, die ich fast täglich gehört hatte und jedes ihrer Alben besitze.

Aus heutiger Sicht ist es gut Idole zu haben, die für eine bestimmte Sache stehen. Gerade in der Jugend, wo man noch am meisten nach sich selbst und den richtigen Weg sucht. Wir müssen uns eingestehen, in dieser Phase sind wir noch am beeinflussbarsten, obwohl wir natürlich glaubten, alles zu wissen und vor allem alles, was richtig und gut für uns ist. Die Spice Girls halfen uns dabei auf eine latente Art und Weise zu erkennen, dass Girlpower die Realität ist bzw. sein kann, glaubt man nur fest daran und lebt dies auch in einer gewissen Art und Weise aus. Als Mädchen bzw. Frau kann man alles erreichen, was man sich vornimmt – es geht! Wir müssen uns nichts von Männern gefallen lassen, die uns irgendetwas einreden wollen.

They’ve influenced a whole Generation!

Es klingt vielleicht komisch und viele denken sich jetzt: „Jaja, genau – nur weil ein paar hübsche Mädels auf der Bühne herumspringen und ein paar Songs trällern, ändert sich nicht gleich das Denken einer gesamten Generation..“ Doch ja, so ist es! Es sind nicht nur die Kostüme, die Musik, die Schminke oder die riesigen Plateau-Schuhe – hinter all dem steckt ein Gefühl, eine Art Bewegung, die uns latent beeinflusst. Man lebt diesen „Lifestyle“ mit oder eben nicht, aber genau dies ist die Beeinflussung: man kann sich dafür oder dagegen entscheiden, aber man muss sich entscheiden und in eine Richtung gehen. Somit ist es präsent und die Realität!

Hätte es die Girlpower-Bewegung nicht gegeben – keine Ahnung was dann passiert wäre. Wahrscheinlich nicht viel, doch es hätte auf jeden Fall etwas Essentielles gefehlt: Die Frauen Power der 90er Jahre, die eine ganze Generation junger Mädchen und auch Buben beeinflusst hatte! Ich bin froh, Teil dessen gewesen zu sein und diese Zeit miterlebt zu haben. Zwar finde ich es schade, dass es keine Smartphones gegeben hatte, es hätte mir einiges erleichtert, doch ich bin stolz darauf sagen zu können: Ich kenne den Zusammenhang zwischen Kassette und Bleistift und den Liebesbeweis, wenn dir dein Schwarm eine selbstbespielte Kassette oder später auch CD mit all deinen Lieblingssongs geschenkt hat – inkl. der Spice Girls ❤

**Ani**

4 thoughts on “How the Spice Girls changed my Life! #BackToThe90s

  1. Was ein schöner Text! Ich finde auch, dass wir uns glücklich schätzen können zu wissen was man mit einer Kassette und einem Bleistift macht. Meine Idolen waren zwar nicht mehr die Space Girls, auch wenn ich ihr Musik super finde, sondern die No Angels. Mein Kindheit liegt zwar in den 90ern aber die Teeniezeit dann doch in den 00er Jahren, Aber was Girlpower angeht war auch die Zeit von einigen tollen Girlbands geprägt.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    1. Danke dir Milli! Ja, die Spice Girls überschneiden sich ja eigentlich eh mit 90er & 00er – wichtig ist, dass wir tolle Vorbilder hatten, die uns und unsere Generation geprägt haben 🙂 Alles Liebe

  2. Ach, ein Haufen Nostalgie! Die Musik von früher hat mir sehr viel besser gefallen. Heutzutage werden viele Stimmen leider furchtbar geautotuned, das finde ich richtig mies. :/ Die No Angels habe ich damals ja auch richtig gefeiert! 🙂 Die Songs hatten einfach Sucht-Faktor! 🙂

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s