Slow Down! Bewusste Entschleunigung ist mein neues Lifestyle Konzept

Was? Schon wieder eine Woche um? Und schwups, ist auch schon wieder ein ganzes Jahr um. Speziell seit ich im Berufsleben stehe, kommt mir vor, dass die Zeit in so einem Eiltempo vergeht, dass ich manchmal am liebsten die Uhr anhalten möchte. Vielleicht auch gerade deshalb sind mir meine Wochenenden sehr heilig. Ich versuche hier wirklich die Zeit für mich zu nutzen und vor allem eines zu tun: Entschleunigen!

„Mit Entschleunigung wird umgangssprachlich ein Verhalten beschrieben, aktiv der beruflichen und privaten Beschleunigung des Lebens entgegenzusteuern, d. h. wieder langsamer zu werden oder sogar zur Langsamkeit zurückzukehren.“ (Quelle: Wikipedia)

Aufgrund der Herausforderungen, mit denen ich Tag für Tag zu kämpfen habe und vor allem auch mit der irren Schnelligkeit, die im Berufsleben gefordert wird, muss die Geschwindigkeit an einem anderen Punkt unbedingt wieder raus. Ich merke es persönlich wirklich sehr stark, dass ich am Wochenende nicht so „funktioniere“, wie ich dies unter der Woche tue. Mein Gehirn läuft oft auf „stand by“ und Abläufe erledige ich nicht so rasch und effizient, wie in meiner täglichen Arbeit. Und das ist auch gut so!

Es kann einfach nicht sein, dass man Tag für Tag, 7 Tage die Woche, zu 100 % funktioniert und der Körper auf Höchstleistung läuft. Deshalb ist es wichtig, sich Zeit für sich zu nehmen und auf den eigenen Körper zu hören. Manchmal sagt dieser, dass es Zeit für lange Partynächte ist, manchmal aber auch, dass nun mal Ruhe angesagt ist. Wichtig ist, diesen kleinen Hinweisen auch nachzugeben und sich beispielsweise auch mal faul auf die Couch zu legen und den ganzen Nachmittag mit Netflix-Serien zu verbringen – und dies ohne ein schlechtes Gewissen zu haben! Denn es gehört einfach mal dazu…

Entschleunigung_1Entschleunigung_3

Mit dem Alter und den verschiedenen beruflichen Station, die immer wieder verändernde Herausforderungen mitbrachten, habe ich mir ein paar Strategien angeeignet, um nicht auf mich zu vergessen und vor allem um auf mich zu achten:

… auch mal „nein“ sagen!

… kurze Pausen zum Durchatmen nutzen!

… Handy weg, Laptop zu!

… das Hier und Jetzt genießen und Leben!

… die positive Lebenseinstellung bewusst zurückholen!

Stress nicht als positiven Lifestyle ansehen! #NoBusyBee

… einfach mal das Make Up weglassen!

Entschleunigung_5

… nichts tun à la Netflix & Chill!

… raus in die Natur und tief durchatmen!

… Multitasking mal sein lassen und nur auf eine Sache konzentrieren!

… langsam gehen!

… Schreien! (alleine 🙂 )

… bewusst Gespräche führen und hinhören!

diese Ratschläge besser nicht befolgen! (bitte klicken)

Entschleunigung_6

Schaut auf euch! ❤

**Ani**

P.S.: Habt ihr noch weitere Tipps, die euch beim Entschleunigen helfen? Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar – ich freu mich!

Entschleunigung_2Entschleunigung_4Entschleunigung_7

One thought on “Slow Down! Bewusste Entschleunigung ist mein neues Lifestyle Konzept

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s