Das schlimmste am Erwachsenwerden …

Erwachsenwerden ist nicht so einfach – sagt man. Jede/r von uns nimmt dies anders wahr. Manche kommen gut damit klar, manche weniger. Was uns allen nicht erspart bleibt, sind die Erfahrungen, die wir auf dem Weg dorthin machen. Die sind nämlich nicht immer die leichtesten …

 

Ein Wiedersehen nach vielen Jahren …

Am Wochenende traf ich eine Freundin wieder, die ich kennenlernte, als wir beide 2 Jahre alt waren. Wir sahen uns die Jahre hindurch mal mehr, mal weniger, zum Geburtstag gratulierten wir uns fast immer, und durch Facebook & Co. konnten wir den Kontakt vor ein paar Jahren wieder besser herstellen. Wie gesagt, am letzten Wochenende haben wir uns dann wieder live und in Farbe getroffen. Ich konnte mich gar nicht mehr erinnern, wann wir uns denn das letzte Mal überhaupt gesehen hatten. Es war bestimmt ewig her! Doch wisst ihr was? Es fühlte sich überhaupt nicht so an! Im Gegenteil, es war, als hätten wir uns nie aus den Augen verloren – wir hatten auf einmal wieder diese Verbindung und lachten über die selben Dinge wie damals. Das Thema Freundschaften ist ein sehr emotionales, sensibles und teilweise wirklich kompliziertes. Es kann von himmelhochjauchzend bis zu tief betrübt reichen und das schlimmste ist, Freundschaften können auch zerbrechen.

 

Wir 2 gegen den Rest der Welt …

 

Freundinnen kommen und gehen, manche bleiben zum Glück länger. Ich habe mich entschieden heute diesen Blogbeitrag zu verfassen, da ich in Sachen Freundschaften schon so einiges erlebt habe. Die stärkste Freundschaft habe ich in meiner Jugend, Pubertät erlebt: Man geht zusammen in die selbe Schule, vielleicht sogar Klasse, geht am Wochenende dann noch zusammen aus und bespricht eigentlich das gesamte Leben – und dies über ein paar Jahre hinweg. Wenn dies Menschen sind, die man bereits vor dieser Zeit kannte, dann schweißt dies umso mehr zusammen. Man weiß alles über die andere und es fühlt sich so an, als wäre man unzertrennlich. Dann trennen sich zwangsweise die Wege, da man sich für verschiedene Ausbildungszweige entscheidet, doch das Wochenende hat man ja weiterhin zusammen und auch die vielen Geschichten – Geschichten, die mehrere Bücher füllen könnten. Doch diese waren das gemeinsame Geheimnis. Und dann passiert das Unfassbare, an das man nie zu denken gewagt hatte: Die Wege trennen sich nun vollkommen, nicht nur physisch, sondern auch emotional. Wie heißt es so schön: Man entwickelt sich in verschiedene Richtungen weiter. So wie man es vom Freund/Lebenspartner etc. kennt, so kann es auch innerhalb einer Freundschaft passieren: “Ich mach Schluss!”

 

Was ist es, das am Ende übrig bleibt …?

Den Verlauf, den ich vorhin versucht habe zu skizzieren, hatte sich so wirklich vor ein paar Jahren ereignet. Ihr könnt euch vorstellen, dass es keineswegs so nüchtern abgelaufen ist, wie ich es beschrieben hatte. Da waren viele Emotionen im Spiel und auch viel Unverständnis. Wie kann das passieren? Nach so vielen Jahren enge Freundschaft, soll es von heute auf morgen auf einmal vorbei sein? Ja, so ist bzw. war es und es war die schlimmste Erfahrung, welche ich im Zuge des sogenannten “Erwachsenwerdens” machen musste. Es gibt sie, die Trennung unter besten Freundinnen und sie fühlt sich kein bisschen leichter an, als jene in PartnerInnenschaften. Es gibt im Leben Situationen, die vielleicht unvorhergesehen kommen. Genauso unvorhergesehen ist dann auch das, was diese auslösen können, nämlich das Ende einer Freundschaft. Das Gedachte “wir stehen alles zusammen durch” verblasst auf einmal und verschwindet langsam von der Bildfläche. Was bleibt sind viele Erinnerungen, viele schöne, aber auch viele traurige Stunden – und ein paar Bilder von damals, die man beim Ausmisten wiederfindet.

 

Es ist das schlimmste am Erwachsenwerden, loszulassen um Neues wiederzufinden und damit der Realität ins Auge zu blicken. Es heißt doch: Freundschaft ist das, was am Ende übrig bleibt, wenn alles zerbricht. Doch was passiert, wenn sich damit auch die Freundschaft auflöst? Was bleibt einem dann? Außer ein paar Bilder von damals, die man beim Ausmisten wiederfindet …

**Ani**

Share your thoughts

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.